Beratung auf den Bergedorfer Bautagen

Tischlerei Schulz & Struck auf den Bergedorfer Bautagen

Positive Bilanz nach zwei Tagen Messe: Die Hamburger Tischlerei Schulz & Struck verbrachte das letzte März-Wochenende auf den Bergedorfer Bautagen, einer regionalen Messe zum Thema „Bauen-Wohnen-Leben“. Bereits einen Monat nach Messetermin kann das Unternehmen erste Aufträge in Folge von Messekontakten berechnen. „Diese Messe ist für uns sehr wichtig, sie wird immer gut besucht. Wir zeigen dort Präsenz für potenzielle Kunden.“, sagt Sven-Michael Struck, Gesellschafter der Tischlerei.


 Rund 8.000 Besucher zählt die Messe dieses Jahr, das sind nach dem Besucher-Rekordjahr 2011 nur knapp 1.000 weniger, „was auf keinen Fall schlimm ist, denn wir hatten auch dieses Jahr sehr viele Endkundenkontakte mit großem Interesse an unseren Produkten und Dienstleistungen. Das sind oft Kunden, die im Laufe des Jahres dann auch tatsächlich Aufträge bei uns starten.“, ergänzt der Hamburger Tischler.


 Das Besondere an dieser Ausstellung ist der große Gemeinschaftsstand des lokalen Handwerks: Fast ein ganzes der insgesamt drei Messezelte füllen Handwerksbetriebe der Region, die untereinander bekannt und eigeninitiativ vernetzt sind. „Wir unterstützen und empfehlen uns gegenseitig. Dafür gehen wir offen aufeinander zu, kommunizieren viel und regelmäßig.“, so Struck. Im Messezelt zeigen die Handwerker das auch ganz deutlich: Sie teilen sich alle denselben Teppich. „Ein Stand geht sozusagen in den anderen über“, lacht er. „Das schafft eine konkurrenzlose Atmosphäre.“ Die Besucher belohnen diese Stimmung mit einer langen Verweildauer und regen Gesprächen mit den Ausstellern. „Wir bevorzugen Aufträge, die über unser Handwerker-Netzwerk reinkommen vor denen über die Gelben Seiten.“, betont Struck. „Die Kunden schenken uns direkt Vertrauen, das sie durch positive Erfahrungen mit unseren Partner-Unternehmen gewonnen haben.“


 Ganz im Zeichen der Vernetzung steht auch der rege Kontakt zwischen der Tischlerei und der Hamburger Kriminalpolizei, die ebenfalls auf den Bergedorfer Bautagen vertreten ist. Gemeinsam präsentieren beide Aussteller die Funktion und Besonderheit von PaX-Sicherheitsfenstern bei der Vorführung eines Fensteraufbruchs. „Das Aufbrechen war schon ein Hingucker für’s Publikum“, freut sich der Hamburger. „Damit zeigen wir deutlich, dass wir auch Profis für den Einbruchschutz sind.“ Denn offiziell ist Schulz & Struck beim Landeskriminalamt Hamburg als zertifizierter Betrieb für die Installation einbruchhemmender Elemente gelistet. „Jeder Messeauftritt ist wichtig, um den Kontakt nicht zu verlieren. Zum Kunden, zu Partnern und zum Markt.“, schlussfolgert Struck und erwartet die nächsten Bergedorfer Bautage schon mit Vorfreude.